Wann Sie Gold und Silber kaufen sollten, ein strategischer Ratgeber

Wann Sie Gold und Silber kaufen sollten, ein strategischer Ratgeber

August 10, 2018 1 Von Goldkaufen.de Redaktion

Jeder Investor stellt sich die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für seine Investition: Wann Gold kaufen?

Unabhängig davon, ob man in Aktien oder in Rohstoffe wie Gold und Silber investiert. Grundsätzlich gilt: es gibt nicht den perfekten Zeitpunkt. Es gibt keine klare Regel, wann Gold kaufen Sinn macht. Warum? Weil das ganz von der Strategie des Investors abhängt. Wollen Sie möglichst hohe Renditen erzielen? Dann sollten Sie zu anderen Zeitpunkten investieren, als wenn Sie hauptsächlich Ihr Vermögen absichern wollen. Vergessen Sie nie: Rendite gibt es nur gegen Risiko. In diesem Artikel beleuchten wir die gängigsten Strategien beim Kauf von Gold und Silber und diskutieren für jede der Strategien separat die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für den Kauf von Gold und Silber. Sie können sich dann selbst überlegen, welcher Strategie Sie folgen möchten und abhängig davon für sich die Frage „Wann Gold kaufen?“ oder „Wann Silber kaufen?“ beantworten.

Es gibt zwei unterschiedliche Denkweisen beim Kauf von Edelmetallen: Die Vermögenssicherung sowie die Erwirtschaftung möglichst hoher Rendite. Der Investor, welcher sein Vermögen absichern möchte, denkt eher krisenorientiert und stellt sich die Frage, wie er eine große politische oder wirtschaftliche Krise ohne allzu großen Verlust überstehen kann. Der Investor, welcher hauptsächlich renditegetrieben handelt, betrachtet Gold nicht als ein besonderes Asset. Für ihn ist es eine Investition wie jede andere auch, welche sich im Portfolio bewähren muss.

Rendite-Strategien

Rendite-Strategie 1 (langfristig): Just hold it (Buy and hold)

Betrachtet man Gold und Silber über einen langen Zeitraum (mindestens 20 Jahre), so kann man ganz deutlich eine Wertsteigerung erkennen: Gold hat seinen Wert in USD mehr als vervierfacht, Silber ungefähr verdreifacht. Somit lässt sich eine sehr einfache Strategie beim Kauf ableiten: Kaufe Gold und Silber und halte es so lange du kannst. Der Preis steigt langfristig sowieso.

 

  
Quelle: Goldsilver.com

 

Betrachtet man den Gold- sowie Silberkurs seit Mitte der 70er Jahre, also nachdem der Besitz von Gold wieder in den USA legalisiert wurde, so erkennt man, dass -gemittelt über die Jahre – der Preis für Gold und Silber stets gestiegen ist. Dies unterstreicht den Aufwärtstrend der Metalle. In den Grafiken wird der Preis des Vorjahres als neue Basis für den Preis des aktuellen Jahres verwendet, und die prozentuale Preissteigerung über das Jahr im Schnitt aufgezeigt.

Wann sollte man mit dieser Strategie Gold und Silber kaufen?

Wer diese Strategie verfolgt, muss sich nicht die Frage nach dem perfekten Zeitpunkt stellen. Wann Gold kaufen? Wann Silber kaufen? Diese Fragen stellen sich in dieser Form nicht. Es ist relativ egal wann man kauft, essentiell hingegen ist zu wissen, dass man den investierten Teil des Vermögens mit gutem Gewissen mindestens 10-15 Jahre ruhen lassen kann. Durch die Schwankungen der globalen Finanzmärkte und dadurch auch dem Gold- und Silberpreis, können sich sonst herbe Verluste einstellen. Wenn man beispielsweise zum Höhepunkt der Krise 2009 Gold und Silber gekauft hat, so wäre ein Verkauf im Jahr 2018 nicht sinnvoll.

Es spielt auf lange Sicht betrachtet keine Rolle, wann genau gekauft wird. Wichtig hingegen ist, sich an ein paar grundlegende Regeln zu halten. Diese können Sie in unserem Ratgeber zum Investment in Gold und Silber nachlesen.

Rendite-Strategie 2 (kurzfristig): Statistische Analyse

Wer etwas präziser arbeiten möchte, kann sich den Verlauf des Gold- und Silberpreises statistisch unterjährig genauer ansehen. Auch hier werten wir wieder alle Jahre seit 1975 aus, betrachten aber die durchschnittliche monatliche Veränderung des Goldpreises. Hierbei kann man zwei Beobachtungen machen:

Beobachtung 1: im Schnitt erfolgt der größte Einbruch des Goldpreises im März und April

Beobachtung 2: im Schnitt steigt der Goldpreis in den anderen Monaten des Jahres (mit einer kleinen Ausnahme im November)

Auch für Silber ergibt sich ein ähnliches Bild, allerdings gibt es hier 3 Monate mit deutlicheren Kursverlusten (im Mittelwert), nämlich: Juni, August und Oktober:


Quelle: Goldsilver.com

Auf die Fragen „wann Gold kaufen?“ und „wann Silber kaufen“ gibt es also kurzfristig gesehen und über den Durchschnitt der letzten ca. 40 Jahre betrachtet eine recht klare Antwort:

Es wird ersichtlich, dass im Schnitt Ende April der günstigste Zeitpunkt zum Kauf und Ende Februar durchschnittlich ein guter Moment zum Verkauf von Gold ist. Bei Silber würde öfters im Jahr eine Umschichtung notwendig, wenn man vor den Monaten mit Kursverlusten verkaufen und danach wieder kaufen möchte. Allerdings, und das gilt wiederum für alle Anlageformen: aus den Beobachtungen der Vergangenheit lassen sich keine 100% belastbaren Aussagen für die Zukunft treffen. Es handelt sich lediglich um statistische Mittelwerte. Aufgrund des (langfristig) werterhaltenden Wesens von Gold ist nach Meinung der Redaktion die Spekulation auf kurzfristige Kursgewinne riskant. Über Preisvergleiche können Sie Gold und Silber günstig kaufen und Preise zahlreicher Händler miteinander vergleichen.

Rendite-Strategie 3 (kurzfristig): Newsgetrieben kaufen

Es ist allgemein bekannt, dass besonders Gold auf politische Instabilität empfindlich reagiert. Auch gibt es immer wieder Spekulationen gegen Gold und Silber von Großinvestoren und Hedgefonds. Einige Investoren investieren also in Gold und Silber in der Erwartung eines Preisanstiges oder eines Falls aufgrund von Instabilität. Dies ist eine riskante Methode. Sie funktioniert nämlich nur, wenn man vor dem Ereignis auf welches man spekuliert investiert. Nehmen wir ein einfaches Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit: den Brexit. Nach dem Brexit im Juni 2016 stiegen der Gold- und Silberpreis schnell an. Um diesen Effekt zu nutzen, hätte ein Investor also vor Juni 2016 auf ein Ausscheiden Großbritanniens wetten können, indem er größere Mengen an Gold kauft. Auf die Frage „Wann Gold kaufen?“ kann man also in diesem Spekulationsgetribenen Beispiel klar sagen: „vor Juni 2016!“. Diese Strategie wäre durchaus innerhalb kurzer Zeit sehr gewinnbringend gewesen. Allerdings hätte das Brexit-Votum auch anders ausgehen können, was mit Sicherheit zu einer Entspannung und daher zu einem sinkenden Goldpreis geführt hätte.

Die Frage nach dem „Wann Gold kaufen? oder „Wann Silber kaufen“ bei dieser Strategie lässt sich also wie folgt beantworten: Sobald sich der Investor sicher ist, dass er auf ein noch nicht eingetretenes Ereignis wetten möchte, welches seiner Einschätzung nach zu Instabilität am Finanzmarkt führen wird, sollte man Gold kaufen.

Die Redaktion merkt an, dass diese Strategie äußerst riskant ist. Nicht jedes Ereignis, welches als destabilisierend gewertet werden kann, hat einen Effekt auf den Goldpreis. Die Wahl Donald Trumps beispielsweise hatte keinen sichtbaren Effekt.

Vermögenssicherungs-Strategien

Vermögenssicherungs-Strategie 1 (langfristig): Just hold it (Buy and hold)

Diese Strategie vereint langfristige Rendite- sowie Vermögenssicherungsstrategien. Wer sein Vermögen sichern möchte, der freut sich selbstverständlich auch über die Rendite dieser Strategie. Jedoch geht es dem Vermögenden an dieser Stelle eher um die Frage wie er oder sie die nächste große Krise übersteht. Daher gilt auch hier:

Es spielt bei langfristiger Vermögenssicherung mit Gold keine entscheidende Rolle, wann genau gekauft wird. Wichtig ist dennoch, sich an ein paar grundlegende Regeln zu halten, beispielsweise die Ausnutzung des Durchschnittskosteneffekts. Mehr zu diesem Thema können Sie in unserem Ratgeber zum Investment in Gold und Silber nachlesen.

Vermögenssicherungs-Strategie 2 (langfristig): Gehalt / Einkommen / Vermögen sichern

Es ist ratsam, einen Teil des monatlichen Gehalts / Vermögens in Edelmetallen zu sichern. Dieser Gedanke verfolgt das Ziel für zukünftige Krisen vorzusorgen, ohne dass man über ein hohes Vermögen verfügen muss. Dies kann über den regelmäßigen Kauf von Gold und Silber geschehen. Auch Goldsparpläne sind hier ein geeignetes Mittel.

Bei dieser Strategie gibt es keinen richtigen oder falschen Zeitpunkt. Vielmehr gilt es, die Regelmäßigkeit des Investments sicherzustellen. Beispielsweise kann man sich dazu entschließen, alle x Monate einen fixen Betrag in Gold und Silber zu investieren. Hier stellen sich selbstverständlich sehr schnell weitere Fragen wie z.B. „Wie viel Prozent meines Gehaltes soll ich in Edelmetalle investieren?“ Oder auch: „Wie soll das Verhältnis zwischen Gold und Silber sein?“ Diese Fragen beantworten wir in unserem Ratgeber zur Investition in Gold und Silber.

Wann Gold kaufen, wann Silber kaufen – Fazit

Insgesamt kann man sagen, dass es statistisch gesehen Anzeichen dafür gibt, dass ein Kauf von Edelmetallen im Frühjahr zu den höchsten kurzfristigen Renditen führt. Wenn man als Investor jedoch langfristig denkt, so kann man in Sachen Kaufzeitpunkt nicht viel falsch machen: Der Wert von Gold und Silber ist seit vielen Jahrzehnten langfristig nur in eine Richtung gegangen: nach oben! Auch wenn es kurzfristig zu deutlichen Kursverlusten kommen kann, sind Gold und Silber historisch betrachtet stets werterhaltend gewesen. Warum das so ist, erfahren Sie in unserem Artikel zur Werterhaltung von Gold und Silber. Wenn Sie jetzt nach einem unabhängigen Preisvergleich suchen, um günstig physisches Gold bei seriösen Händlern zu kaufen, dann empfehlen wir www.gold-preisvergleich.de.


Wie hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...